Modus, Spielplan und TV
So läuft die Olympia-Quali der Handballer

Berlin (dpa) - An diesem Wochenende werden die letzten sechs Tickets für das Handballturnier bei den Olympischen Spielen in Tokio vergeben. Die Deutsche Presse-Agentur beantwortet die wichtigsten Fragen dazu.

Montag, 08.03.2021, 07:44 Uhr aktualisiert: 08.03.2021, 07:46 Uhr
Bundestrainer Alfred Gislason bekommt es mit der DHB-Auswahl mit Schweden, Slowenien und Algerien zu tun. Foto: Bernd Thissen

Wie ist der Modus?

Es gibt drei Turniere mit jeweils vier Teams. Die beiden erstplatzierten Mannschaften jedes Turniers qualifizieren sich für die Sommerspiele.

Auf wen trifft Deutschland?

Die DHB-Auswahl bekommt es in Berlin mit dem WM-Zweiten Schweden, dem EM-Vierten Slowenien und Afrika-Vertreter Algerien zu tun.

Wann wird gespielt und wo kann man die Partien der DHB-Auswahl im TV verfolgen?

Zum Auftakt trifft die deutsche Mannschaft am Freitag (15.15 Uhr) auf Schweden. Die ARD überträgt live. Am Samstag (15.35 Uhr) kommt es zum Duell mit Slowenien, den Abschluss bildet am Sonntag (15.45 Uhr) das Spiel gegen Algerien. Beide Begegnungen zeigt das ZDF live.

Dürfen Zuschauer in die Berliner Max-Schmeling-Halle?

Nein. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage muss die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason auf die Unterstützung von den Rängen verzichten.

Wie stehen die Chancen der DHB-Auswahl?

Der schwerste Brocken ist sicher Vize-Weltmeister Schweden. Die Skandinavier, in deren Reihen zwölf Bundesliga-Legionäre stehen, holten bei der Endrunde im Januar in Ägypten die erste WM-Medaille seit 20 Jahren. Doch auch Slowenien ist stark zu beachten. Das Team des ehemaligen Bundesligatrainers Ljubomir Vranjes verpasste bei der EM im Vorjahr nur knapp eine Medaille und schied zuletzt bei der WM nach nur einer Turnier-Niederlage unglücklich in der Hauptrunde aus. Algerien gilt als Außenseiter.

Wer bewirbt sich noch um ein Olympia-Ticket?

Beim Turnier in Montenegro streiten sich der favorisierte EM-Dritte Norwegen, Brasilien, Chile und Südkorea um zwei Tokio-Plätze. Eigentlich waren die Norweger als Ausrichter vorgesehen, doch wegen der aktuellen Einreise- und Quarantänevorschriften mussten die Skandinavier auf ihren Heimvorteil verzichten. Bei der dritten Ausscheidung bekommt es Rekord-Weltmeister Frankreich im eigenen Land mit Vize-Europameister Kroatien, dem EM-Sechsten Portugal und Tunesien zu tun.

Welche Teams sind bereits für die Sommerspiele qualifiziert?

Einen Startplatz sicher haben Weltmeister Dänemark, Europameister Spanien, Gastgeber Japan, Panamerika-Meister Argentinien, Asien-Vertreter Bahrain und Afrika-Champion Ägypten.

© dpa-infocom, dpa:210307-99-728355/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7855657?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Saison von der Oberliga abwärts abgesagt
Die Saison 2020/21 wird in den Fußball-Ligen von der Oberliga abwärts beendet. Die bisherigen Spiele werden nicht gewertet. Es gibt keine Auf- und Absteiger,
Nachrichten-Ticker