Vorschau
Das bringt der Wintersport am Mittwoch

Die Skispringerinnen feiern in Oberstdorf ihre WM-Premiere von der Großschanze. Wer kürt sich zur ersten Weltmeisterin?

Mittwoch, 03.03.2021, 05:00 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 05:03 Uhr
Hat bei der Premiere von der Großschanze nur Außenseiterchancen: Katharina Althaus wurde bei der Qualifikation Vierte. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Oberstdorf (dpa) - Die Allgäuerin Katharina Althaus hat bei den deutschen Springerinnen Außenseiterchancen auf eine Medaille. Die haben die deutschen Langläufer über 15 Kilometer eher nicht.

SKISPRINGEN

WM in Oberstdorf, Deutschland

17.15 Uhr: Frauen-Einzel, Großschanze (ZDF und Eurosport)

Nach der WM-Premiere der Nordischen Kombiniererinnen geben auch die Springerinnen in Oberstdorf ein Debüt. Erstmals sind Katharina Althaus und Co. bei Weltmeisterschaften auf der Großschanze dabei. Mit steigender Form und dem Selbstvertrauen vom Gold-Triumph im Mixed-Team am Sonntag hat Althaus Außenseiterchancen auf eine Medaille. Top-Favoritinnen sind allerdings andere: Zum Beispiel die Österreicherin Marita Kramer, Sara Takanashi aus Japan oder die beiden Sloweninnen Ema Klinec und Nika Kriznar.

LANGLAUF

WM in Oberstdorf, Deutschland

13.15 Uhr: 15 Kilometer freie Technik der Männer (ZDF und Eurosport)

Im Kampf um Gold spricht vor dem Männerrennen über 15 Kilometer viel für das Duell Russland gegen Norwegen. Der Gesamtweltcup-Führende Alexander Bolschunow zeigte bereits im Skiathlon eindrucksvoll, dass er es gleich mit fünf starken Skandinaviern aufnehmen kann. Auch diesmal kommen von den Norwegern gleich mehrere Athleten als Herausforderer infrage. Die deutschen Langläufer sind auch in diesem Rennen nur Außenseiter. Für die Mannschaft von Teamchef Peter Schlickenrieder lief es bei der Heim-WM bislang alles andere als zufriedenstellend.

© dpa-infocom, dpa:210302-99-661079/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7846945?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Saison von der Oberliga abwärts abgesagt
Die Saison 2020/21 wird in den Fußball-Ligen von der Oberliga abwärts beendet. Die bisherigen Spiele werden nicht gewertet. Es gibt keine Auf- und Absteiger,
Nachrichten-Ticker