45-Jähriger hat Verantwortliche des VfL bereits über Abschied informiert
Medien: Osnabrücks Thioune wird neuer Trainer beim HSV

Hamburg (dpa). Daniel Thioune soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge neuer Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV werden.

Montag, 06.07.2020, 10:37 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 10:40 Uhr
Daniel Thioune (links) und Osnabrücks sportlicher Leiter Benjamin Schmedes. Foto: Thomas F. Starke

Der 45 Jahre alte Coach des Liga-Rivalen VfL Osnabrück habe die Verantwortlichen des Clubs über seinen vorzeitigen Abschied bereits informiert, berichteten Sport1 und der „Kicker“ am Montag. Beim VfL läuft der Vertrag des Trainers noch eine weitere Saison. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung über eine mögliche Verpflichtung Thiounes durch den HSV berichtet.

Vom Hamburger SV gab es zunächst keine Bestätigung. „Wir geben zu den gehandelten Namen keinen Kommentar ab“, sagte ein HSV-Sprecher am Montag auf Anfrage. Einen Vollzug bei der Verpflichtung eines Nachfolgers von Dieter Hecking, dessen Vertrag am 30. Juni ausgelaufen war und nicht verlängert wurde, erwartet er jedoch noch in dieser Woche.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7482250?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Maskenpflicht in NRW auch im Unterricht
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker