Gladbach-Kapitän
Stindl: Sieg gegen FCB schwer aber nicht unmöglich

Mönchengladbach (dpa) - Fußball-Profi Lars Stindl glaubt auf dem Weg zur Qualifikation für die Champions League mit Borussia Mönchengladbach an einen Sieg gegen den FC Bayern München am Samstag.

Mittwoch, 10.06.2020, 12:19 Uhr aktualisiert: 10.06.2020, 12:22 Uhr
Mönchengladbachs Kapitän Lars Stindl glaubt an einen Sieg gegen die Bayern. Foto: Stefan Puchner

«Dass das brutal schwer wird, wissen wir», sagte der Gladbach-Kapitän der «Sport Bild». «Aber wir haben vergangene Saison in München gewonnen und auch das Hinspiel mit einer extrem emotionalen Schlussphase noch gedreht und am Ende 2:1 gewonnen. Unmöglich ist es also nicht», sagte Stindl.

Zwar sei der Einzug in den Europapokal für die Borussia immer ein Erfolg, aber der 31-Jährige hofft dennoch auf die Königsklasse. «Wenn du so eine gute Saison spielst wie bisher, willst du am Ende den maximalen Erfolg - das bedeutet: den Einzug in die Champions League.» Dafür wolle man die verbleibenden vier Partien alle gewinnen. Nach 30 Spieltagen in der Bundesliga steht Gladbach auf Rang vier. Bayer Leverkusen ist punktgleich auf dem fünften Platz.

Immerhin gab es für den Tabellenvierten in den vergangenen fünf Spielen gegen die Bayern drei Siege. «Das sollte uns auch Mut machen. Wir haben gezeigt, dass wir Nadelstiche setzen und die Bayern ärgern können. Im Vorfeld abschreiben werden wir dieses Spiel nicht», sagte Mönchengladbachs Vizepräsident Rainer Bonhof im Interview mit dem «Kicker».

Trotz der guten Serie gegen den alten Rivalen und des Ausfalls der Top-Offensivspieler Robert Lewandowski und Thomas Müller sei die Ausgangslage wie immer in Spielen gegen den FC Bayern: «Um in München etwas zu holen, brauchen wir einhundert Prozent und noch ein bisschen was obendrauf», meinte Bonhof.

«Ich freue mich erst einmal, dass wir Europa so gut wie fix haben. Am 30. Spieltag! Das ist ein wunderbarer Erfolg für den Verein und auch keine Selbstverständlichkeit nach einem Trainerwechsel im Sommer und einer neuen Spielidee, die eingebracht wurde», sagte Bonhof.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7443834?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Nach Innenstadt-Attacke: Tatverdächtiger wieder frei
Im Krankenhaus haben Polizisten der Familie Hammoud eine Gefährderansprache gehalten. Foto: Ruthe
Nachrichten-Ticker