Basketball
NBA: Starker Theis am Ende mit Pech bei Celtics-Niederlage

Boston (dpa) - Trotz eines stark aufspielenden Daniel Theis haben die Boston Celtics eine Niederlage in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA hinnehmen müssen.

Sonntag, 01.03.2020, 08:19 Uhr aktualisiert: 01.03.2020, 08:22 Uhr
Enges Duell: Bostons Daniel Theis (r) und Houston-Star James Harden. Foto: Michael Dwyer

Die Celtics unterlagen in eigener Halle nach Verlängerung den Houston Rockets mit 110:111 (104:104, 56:45). Überragender Akteur auf dem Parkett war Russell Westbrook, der mit 41 Punkten mehr als ein Drittel der Zähler zum Sieg der Rockets beisteuerte.

Der deutsche Nationalspieler Theis stand bei den Gastgebern in der Startformation und konnte in 39:02 Minuten Einsatzzeit acht Punkte, 15 Rebounds und drei Vorlagen verbuchen. In der Verlängerung sorgte James Harden mit zwei Freiwürfen letztlich für den Sieg der Gäste. Ausgerechnet der stark aufspielende Theis hatte den Houston-Superstar zuvor gefoult. Mit Platz drei in der Eastern Conference liegen Theis und die Celtics weiterhin auf Playoff-Kurs. Auch die Rockets, die im Westen den vierten Platz einnehmen, haben gute Chancen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7302910?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Infektions-Kennziffer sinkt auf 56
In einem Testzelt hält eine Mitarbeiterin ein Röhrchen mit einer Nährlösung für einen Corona-Test in der Hand. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker