Kroate nach Federer, Zverev, Nishikori und Khachanov der fünfte Top-Topstar für 2020
Ex-Champion Coric gibt Zusage für Halle

Halle (WB). Mit dem Kroaten Borna Coric hat der nächste Tennisstar seine Zusage für das Rasenturnier in Halle im kommenden Jahr gegeben. Der 22-Jährige kehrt mit besten Erinnerungen an Ostwestfalen zurück. 2018 hat er die Veranstaltung, die damals noch Gerry Weber Open hieß, gewonnen und den bislang größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.

Mittwoch, 23.10.2019, 14:36 Uhr aktualisiert: 23.10.2019, 19:22 Uhr
Borna Coric feierte 2018 in Halle den bislang größten Erfolg seiner Karriere. Foto: Oliver Schwabe

»Mein Sieg in Halle, das ist unvergesslich. Dieser Erfolg war sehr speziell«, ließ sich Coric am Dienstag in der Pressemitteilung zu seinem erneuten Start zitieren. Damals besiegte er im Finale den haushohen Favoriten Roger Federer in drei Sätzen und durfte anschließend zum ersten – und bislang einzigen Mal – bei einem Turnier der ATP-500er-Serie den Siegerpokal in die Höhe stemmen. »Es war ein fast unwirklicher Moment«, sagte Coric damals: »Roger gerade hier an einem seiner Lieblingsorte auf der Tour zu besiegen, das hätte ich mir vor dem Turnier nicht zu träumen gewagt.«

Aus in Wien in Runde eins

Der Triumph im Finale war der Abschluss einer bemerkenswerten Turnierwoche aus Sicht des Kroaten, hatte er sich doch mit Siegen gegen den deutschen Jungstar Alexander Zverev, den aufstrebenden Georgier Nikoloz Basilashvili, den früheren Halle-Finalisten Andreas Seppi (Italien) und gegen Spaniens Ass Roberto Bautista Agut gegen durchweg namhafte Konkurrenz ins Endspiel gespielt.

Coric, der vor einem Jahr als Zwölfter der Weltrangliste bereits auf dem Sprung in die Top Ten zu sein schien und zurzeit als 24. des Rankings geführt wird, schlägt 2020 zum fünften Mal in Halle auf. Am Donnerstag schied der Kroate beim ATP-Turnier in Wien in der ersten Runde mit 4:6, 4:6 gegen den Kasachen Mikhail Kukushkin aus.

Halle-Debüt als 18-Jähriger

Sein Halle-Debüt gab Coric vor vier Jahren – da war er gerade einmal 18 Jahre alt. Zuletzt musste der Kroate seine Mission Titelverteidigung im Viertelfinale unverrichteter Dinge abbrechen, als er gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert beim Stande von 5:7 wegen Rückenbeschwerden aufgab. Zuvor hatte Coric in der ersten Runde den Spanier Jaume Munar sicher und im Achtelfinale den Portugiesen Joao Sousa nach einem Marathonmatch in knapp drei Stunden bezwungen.

Während mit Coric und den bereits zuvor verpflichteten Tennisprofis Roger Federer, Alexander Zverev, Kei Nishikori (Japan) und Karen Khachanov (Russland) nun die großen Stars für die nächste Turnierauflage vom 13. bis 21. Juni 2020 feststehen, läuft die Suche nach einem neuen Hauptsponsor weiter auf Hochtouren. Im vergangenen Sommer trug Deutschlands größtes Rasentennisturnier den Namen Noventi Open. Seitdem ist in offiziellen Verlautbarungen immer von den 28. Grass Court Open Halle die Rede.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7017622?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf unter 100
Thais Räßler, derzeit im Bundesfreiwilligendienst, bereitet in einem Impfbus des Deutschen Roten Kreuz eine Corona-Schutzimpfung vor.
Nachrichten-Ticker