Ex-Schalker findet, dass Tönnies »die Rote Karte« verdient hätte Boateng über Tönnies: »Ich weiß nicht, wie solche Sachen rausrutschen sollen«

Berlin (WB/dpa). Der ehemalige Schalke-Profi Kevin-Prince Boateng hat Aufsichtsratschef Clemens Tönnies kritisiert. Wegen seiner Äußerungen zu Afrika verdiene Tönnies »ganz klar die Rote Karte«, sagte Boateng dem Magazin »Sport Bild«.

Kevin-Prince Boateng hat Clemens Tönnies kritisiert.
Kevin-Prince Boateng hat Clemens Tönnies kritisiert. Foto: dpa

»Ich weiß nicht, wie solche Sachen rausrutschen sollen«, kritisierte der inzwischen in Florenz spielende Profi und sagte zu der dreimonatigen Pause des Aufsichtsratschefs: »Da hätte man ein anderes Zeichen setzen müssen. Die Möglichkeit war da, allen zu zeigen, dass so etwas nicht akzeptiert wird.« Boateng hatte zwei Jahre für den Fußball-Bundesligisten gespielt.

Apropos Rote Karte: Bereits die Schalker Fans zeigten bereits in der ersten DFB-Pokalrunde die Rote Karte.

Das hat Tönnies gesagt

Tönnies hatte in einer Rede Anfang August beim »Tag des Handwerks« in Paderborn wörtlich gesagt : »Wir investieren zwischen 20 und 27 Milliarden Euro, um 0,0016 Prozent Kohlendioxid bezogen auf den Globus zu verändern. Warum geben wir das Geld nicht unserem Gerd Müller, unserem Entwicklungsminister, und der spendiert jedes Jahr 20 große Kraftwerke nach Afrika? Dann hören die auf, die Bäume zu fällen, hören auf, wenn es dunkel ist – die sind ja dann elektrifiziert – Kinder zu produzieren. Ich bin in Sambia gewesen, da gibt es 14,6 Kinder pro Pärchen. Was machen die, wenn es dunkel ist?«

Das folgte auf Tönnies Aussage

Tönnies selbst entschuldigte sich für seine Äußerung über Afrikaner und lässt seine Ämter beim FC Schalke 04 ruhen .

Vor der Kritik von Boateng kritisierten auch der Ex-Schalke-Profi Gerald Asamoah und der DFB-Integrationsbeauftragte Cacau die Aussagen von Tönnies. Die DFB-Ethikkommission urteilte, dass die umstrittenen Äußerungen von Schalkes Aufsichtsratschef Tönnies «rassistisch» gewesen seien. Eine Anklage und damit eine mögliche Bestrafung vom Verband gab es aber nicht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6918550?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F