Louisa Lippmann ist die Starspielerin im deutschen Aufgebot für die Europameisterschaft Deutschlands beste Volleyballerin kommt aus Ostwestfalen

Hiddenhausen/ Münster (WB). Angeführt von der im ostwestfälischen Hiddenhausen-Oetinghausen aufgewachsenen Louisa Lippmann (24) starten die deutschen Volleyballerinnen in die heiße Vorbereitungsphase auf die Europameisterschaft vom 23. August bis zum 8. September in Polen, der Türkei, der Slowakei und Ungarn.

Von Hans Peter Tipp
Louisa Lippmann ist Deutschlands beste Volleyballerin.
Louisa Lippmann ist Deutschlands beste Volleyballerin. Foto: dpa

Bundestrainer Felix Koslowski hat am Montag seinen vorläufigen 15er-Kader benannt, der am Donnerstag in Münster (19 Uhr) und am Freitag in Bremen (18 Uhr) gegen Polen die letzten Testspiele vor der EM bestreiten wird. »Wir haben bei der Olympia-Qualifikation gesehen, dass wir mit der Weltspitze mithalten können. Unser Fokus liegt jetzt darauf, dass wir dieses Level konstant abrufen und gegen Spitzenteams auch drei Sätze gewinnen können«, sagte Koslowski: »Die zuletzt gezeigten Leistungen stimmen mich im Hinblick auf die EM aber sehr positiv.«

Die 1.90 Meter große Diagonalangreiferin Lippmann (129 Länderspiele) ist seit einigen Jahren die Starspielerin des Deutschen Volleyball-Verbandes. Die gebürtige Herforderin spielte in der Jugend für die TG Herford und den Post SV Bielefeld, ehe sie 2010 ins Sportinternat des USC Münster wechselte. Beim Volleyball-Traditionsverein aus der westfälischen Universitätsstadt schaffte Lippmann 2012 den Sprung in die Bundesliga. 2014 wechselte sie zum Dresdner SC und debütierte in der Nationalmannschaft. Zwei Jahre später schloss sich die Volleyballerin dem Schweriner SC an.

Mit den beiden deutschen Topklubs feierte Lippmann von 2014 bis 2018 insgesamt vier deutsche Meistertitel und einen Triumph im DVV-Pokal. 2017 wurde Lippmann jeweils als beste Spielerin der Bundesliga (MVP) ausgezeichnet, 2017 zur Volleyballerin des Jahres gewählt. Vor einem Jahr verließ die Ostwestfälin das deutsche Oberhaus und schloss sich dem italienischen Erstligisten Il Bisonte Firenze an. Nach einer Saison in der Serie A1 wechselt sie nach dieser Europameisterschaft nach Shanghai in China.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6845480?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F