40-jährige Polizeibeamtin ist erkrankt
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus sagt auch Nachprüfung ab

Frankfurt Main (dpa). Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Hannover hat eine Nachprüfung in der Sportschule Kaiserau, bei der ihre Fitness für den Einsatz in der Fußball-Bundesliga getestet werden sollte, abgesagt.

Freitag, 09.08.2019, 12:33 Uhr aktualisiert: 09.08.2019, 12:40 Uhr
Bibiana Steinhaus hat eine Nachprüfung in der Sportschule Kaiserau abgesagt. Foto: dpa

Einen entsprechenden Bericht der »Bild« am Freitag bestätigte der Deutsche Fußball-Bund. Die 40 Jahre alte Polizeibeamtin hatte den Lauftest vor drei Wochen wegen muskulärerer Probleme verpasst. Die nächste Chance, ihre Prüfung zu absolvieren, hat die einzige Schiedsrichterin in der Bundesliga am 29. August. Die Prüfung ist Voraussetzung für den Einsatz in der Bundesliga.

Bundesliga-Premiere im September 2017

Steinhaus, deren Lebensgefährte der frühere englischen Spitzen-Referees Howard Webb ist, war im Mai 2017 in den Kreis der 24 Bundesliga-Referees befördert worden. »Ich hörte die Worte, allein der Glaube brauchte einen Moment, um zu sacken«, erinnerte sie sich an diesen lange ersehnten Moment. Die Reaktionen im Anschluss seien dann »überwiegend positiv« gewesen. Beim 1:1 zwischen Hertha BSC Berlin und Werder Bremen gab Bibiana Steinhaus im September 2017 ihre Premiere.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6836974?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Arminia stoppt die Talfahrt
Jubelnde Arminen: Die Torschützen Prietl und Doan freuen sich.
Nachrichten-Ticker