Kommentar zu Jürgen Klopp
Die Schweiz hat Pech gehabt

Jetzt muss er also doch nicht in die Schweiz, der Jürgen Klopp. Aber es war knapp. Bei seinem Amtsantritt in Liverpool im Oktober 2015 hatte er gesagt: »Wenn ich in vier Jahren immer noch hier sitze, dann haben wir einen Titel gewonnen. Wenn mir das nicht gelingt, dann gibt’s den nächsten Titel vielleicht in der Schweiz.« Drei Jahre und sieben Monate hat es gedauert, Klopp musste drei Endspiele verlieren, ehe es am Samstagabend zur vorläufigen Krönung seiner Karriere gekommen ist.

Montag, 03.06.2019, 08:05 Uhr aktualisiert: 03.06.2019, 08:08 Uhr
Liverpool-Coach Jürgen Klopp. Foto: Barrington Coombs/dpa

Nun muss er sich auch nicht mehr die Fragen zu den sechs aufeinander folgenden verlorenen Finals (erst drei mit Borussia Dortmund) anhören. Sie haben ihn genervt, auch wenn er es meistens nicht zeigte, sondern humorvoll antwortete.

Passend scheint es auch, dass sein größter Triumph durch einen Arbeitssieg zustande kam, nicht durch ein Fußballfeuerwerk. Denn es gab ja den Vorwurf, Klopps Mannschaften könnten immer nur mit voller Power nach vorne spielen, um am Ende dann aber nur den Trostpreis für schönen (und erfolglosen) Fußball zu bekommen.

Klopp hat die Lehren aus dem verlorenen Königsklassen-Endspiel 2018 gezogen. Die Wichtigste: Inzwischen steht ein absoluter Topmann im Tor (Alisson). Davor hält der teuerste Verteidiger der Welt (van Dijk) die Abwehr zusammen. Es war die beste Defensivreihe der vergangenen Premier-League-Saison, doch zum Titel reichte es im Duell mit Manchester City nicht.

Einer der ersten Gratulanten am Samstag war City-Coach Pep Guardiola. »Wir haben uns versprochen, uns auch nächste Saison wieder gegenseitig in den Hintern zu treten. Wir werden alles versuchen und sehen, ob wir wieder etwas gewinnen können«, sagte Klopp. Seit 1990 wartet Liverpool auf den Meistertitel. Diese große Sehnsucht will Klopp auch noch erfüllen. Gut möglich, dass ihm dann ein Denkmal gebaut wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6661951?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Gesundheitsämter melden 11.176 Corona-Neuinfektionen
Hinweisschild auf die Maskenpflicht in Frankfurt am Main.
Nachrichten-Ticker