Bundestrainerin mit Mitgefühl Rittner zu Siegemund-Verletzung: «Überschattet alles»

Nürnberg (dpa) - Nach dem Kreuzbandriss von Laura Siegemund hofft Tennis-Bundestrainerin Barbara Rittner für das angestrebte Comeback auf die Geduld ihres Schützlings.

Von dpa
Laura Siegemund zog sich in Nürnberg einen Kreuzbandriss zu.
Laura Siegemund zog sich in Nürnberg einen Kreuzbandriss zu. Foto: Daniel Karmann

«Wir versuchen, sie zu bremsen und zu sagen, du musst es nehmen, wie es kommt. Wenn es Januar oder Februar oder März wird, ist es auch egal», sagte Rittner beim Tennis-Turnier in Nürnberg. «Sie wird halt leider nicht einen Monat fehlen, sondern mindestens sechs Monate.»

Im Achtelfinale am Mittwoch gegen die tschechische Qualifikantin Barbora Krejcikova hatte sich Siegemund die schwere Knieverletzung zugezogen. An diesem Freitag stand für die 29-Jährige aus Metzingen in Tübingen die Operation an. «Es war mehr, als man dachte, auch das Innenband ist betroffen. Da wird einiges gemacht», sagte Rittner.

Erst vor vier Wochen hatte Siegemund mit dem Turniersieg in Stuttgart überrascht und war laut Rittner vor den am Sonntag beginnenden French Open in der «Form ihres Lebens». Fed-Cup-Teamchefin Rittner zog deswegen eine «traurige» Bilanz der 5. Auflage des Sandplatz-Turniers in Nürnberg: «Wenn so etwas passiert, überschattet das alles», sagte die 44-Jährige, die auch als Turnierbotschafterin fungiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.