Marco Huck in der finalen Vorbereitung auf die WM Es prickelt

Dortmund (WB). Die Spannung steigt – nicht nur bei den Kontrahenten Marco Huck (32) und Mairis Briedis (Lettland/32). Bei dem Cruisergewichtskampf in der Dortmunder Westfalenhalle geht es um den Gürtel des World Boxing Council (WBC).

Marco Huck steckt in den letzten Vorbereitungen für seinen WM-Kampf.
Marco Huck steckt in den letzten Vorbereitungen für seinen WM-Kampf. Foto: Philip Gätz

»Ich bin von mir überzeugt und weiß, dass ich der Bessere bin« , sagt Huck, der einen schweren Kampf erwartet. »Je schwerer man ihn sich vorstellt, desto leichter wird er«, meinte der 32 Jahre alte Ex-Bielefelder und kündigte eine Auseinandersetzung »mit Haken und Ösen« an. Der unbesiegte Briedis stufte das Duell als das wichtigste seiner Karriere ein: »Ich stehe mit einem Krieger im Ring und werde taktisch diszipliniert boxen.«

Am Donnerstag präsentierte sich Huck in der BVB-Welt seinen Fans. Am Morgen hatte er noch ein leichtes Training in der Helmu-Körnig absolviert.

Das Duell im Cruisergewicht. überträgt RTL von 22.45 Uhr an live. Die WM der Frauen zwischen Lokalmatadorin Christina Hammer und der Schwedin Maria Lindberg um den WBC-Titel im Mittelgewicht zeigt der Kölner Privatsender via Facebook (»Boxen bei RTL«).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.