Luftverkehr Militärsparte macht Triebwerkshersteller Rolls Royce Sorgen

Derby (dpa) - Dem britischen Triebwerkshersteller Rolls Royce machen Verluste in der Militär-Sparte zu schaffen.

Von dpa
Rolls Royce erwartet für das Jahr 2014 kein Wachstum bei Umsatz und Gewinn. Foto: Nestor Bachmann/Archiv
Rolls Royce erwartet für das Jahr 2014 kein Wachstum bei Umsatz und Gewinn. Foto: Nestor Bachmann/Archiv Foto: dpa

Im vergangenen Jahr sei der Gewinn zwar um 23 Prozent auf 1,76 Milliarden Pfund (2,15 Milliarden Euro) gewachsen und die Zahl der Aufträge legte um knapp ein Fünftel zu. Jedoch werde für das Jahr 2014 kein Wachstum bei Umsatz und Gewinn erwartet, erklärte Rolls-Royce-Vorstandschef John Rishton im britischen Derby. Das Geschäft des Triebwerksherstellers in der militärischen Luft- und Seefahrt werde um 15 bis 20 Prozent einbrechen, sagte Rolls Royce voraus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.