Konsumgüter Villeroy & Boch startet stark ins Jahr

Von dpa
Gute Geschäfte in der Eurozone haben das Ergebnis von Villeroy & Boch beflügelt. Foto: Boris Roessler
Gute Geschäfte in der Eurozone haben das Ergebnis von Villeroy & Boch beflügelt. Foto: Boris Roessler Foto: dpa

Der Nettoumsatz der Gruppe stieg in den ersten drei Monaten um 5,1 Prozent auf 193,0 Millionen Euro.

Das operative Ergebnis (EBIT) kletterte um 13,9 Prozent auf 8,2 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Mettlach mitteilte. Unterm Strich erwirtschafteten die Saarländer 4,3 Millionen Euro - 26,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Beide Unternehmensbereiche «Bad & Wellness» und «Tischkultur» hätten im In- und Ausland zum Umsatzplus beigetragen, sagte der Vorstandsvorsitzende Frank Göring.

Göring bestätigte den Ausblick für das Gesamtjahr 2014. «Wir gehen weiterhin von einer Steigerung des Konzernumsatzes um 3 bis 5 Prozent aus.

Für das operative Ergebnis erwarten wir einen überproportionalen Anstieg, also eine Verbesserung von mehr als 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.» Allerdings könne die Entwicklung in der Ukraine Umsatz und Ergebnis des Unternehmens sowohl im Wachstumsmarkt Russland als auch im europäischen Raum negativ beeinflussen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.