Edelmetalle Ukraine-Krise treibt Goldpreis auf Vier-Monatshoch

Frankfurt/Main (dpa) - Die Krim-Krise hat den Goldpreis auf den höchsten Stand sei vier Monaten getrieben.

Von dpa
In Krisenzeiten gilt Gold traditionell als sichere Anlage. Foto: Sven Hoppe
In Krisenzeiten gilt Gold traditionell als sichere Anlage. Foto: Sven Hoppe Foto: dpa

In der Spitze stieg der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) am Montag im Tagesverlauf auf 1350 Dollar.

So viel wurde für das Edelmetall zuletzt Ende Oktober bezahlt. Gold sei wegen der Krise wieder als sicherer Hafen gefragt, kommentierte ein Rohstoffanalyst aus Singapur die Lage.

Seit Jahresbeginn ist der Goldpreis bereits um etwa zwölf Prozent gestiegen, nachdem er im vergangenen Jahr zeitweise auf bis zu 1180 Dollar abgerutscht war.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.