Auto Automesse beginnt in Peking

Peking (dpa) - Die internationale Automesse in Peking öffnet an diesem Sonntag ihre Tore. Die «Auto China» hat sich neben den anderen großen Ausstellungen in Detroit, Genf und Frankfurt zum Mekka der weltweiten Autobauer entwickelt.

Von dpa
Die «Auto China» im chinesischen Peking ist inzwischen auf Augenhöhe mit den anderen großen Autoschauen in Detroit, Genf und Frankfurt. Foto: Friso Gentsch
Die «Auto China» im chinesischen Peking ist inzwischen auf Augenhöhe mit den anderen großen Autoschauen in Detroit, Genf und Frankfurt. Foto: Friso Gentsch Foto: dpa

China ist der größte Automarkt der Welt und soll in diesem Jahr wieder schätzungsweise um rund zehn Prozent wachsen. Mehr als 2000 Aussteller aus 14 Ländern sind auf der Pekinger Autoshow vertreten.

Elektromobilität ist ein großes Thema. In einer Weltpremiere stellen Daimler und sein chinesischer Partner BYD (Build Your Dreams) ihr gemeinsam entwickeltes Elektroauto Denza vor. Auf der Messe, die bis zum 29. April dauert, werden 79 Autos mit alternativen Antrieben präsentiert. Auch Volkswagen plant in China eine Elektro-Offensive mit mehreren Modellen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.