Detmolder Technologieunternehmen: 4,5 Prozent Umsatzverlust im Coronajahr 2020
Weidmüller für 2021 optimistisch

Detmold (WB) -

Der unter anderem für seine Reihenklemmen bekannte Detmolder Verbindungstechnik-Hersteller Weidmüller (5000 Mitarbeiter) hat das Coronajahr nach eigenen Angaben „mit einem blauen Auge“ abgeschlossen. Der Umsatz sank währungsbereinigt um 4,5 Prozent auf 792 (2019: 830) Millionen Euro. Für 2021 ist der Vorstand um Sprecher Volker Bibelhausen aber zuversichtlich, mindestens das Vorkrisenniveau zu erreichen. Von Paul Edgar Fels
Dienstag, 13.04.2021, 01:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 13.04.2021, 01:00 Uhr
Der Vorstand der Weidmüller Gruppe blickt insgesamt auf ein herausforderndes Jahr 2020 zurück und ist für 2021 zuversichtlich gestimmt (v.l.) Timo Berger, Volker Bibelhausen und André Sombecki. Foto: Weidmüller
Finanzvorstand André Sombecki sagte am Montag bei einer im Internet übertragenen Pressekonferenz zur Planung 2021: „Wenn wir optimistisch sind, erreichen wir ein prozentual zweistelliges Wachstum, sonst wird das Plus hoch einstellig.“ Rückenwind spürt Weidmüller angesichts des hohen Auftragseingangs im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7913205?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7913205?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
Patientenakten beschlagnahmt
Die Corona-Schutzverordnung ermöglicht es in NRW, sich von der Maskenpflicht befreien zu lassen
Nachrichten-Ticker