Schlachtkonzern aus Rheda-Wiedenbrück übernimmt Corona-Testkosten des Kreises Gütersloh
Tönnies zahlt 1,8 Millionen Euro

Rheda-Wiedenbrück (WB) -

Nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies im Werk Rheda-Wiedenbrück hat der Kreis Gütersloh im Juni und Juli 2020 eine umfangreich Testaktion bei Beschäftigten sowie in der Bevölkerung durchgeführt. Von Paul Edgar Fels 
Donnerstag, 01.04.2021, 17:32 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 01.04.2021, 17:32 Uhr
Das Geschäftslogo von Tönnies ist auf einem Firmengebäude in Rheda-Wiedenbrück zu sehen. Foto: Friso Gentsch/dpa
Tönnies hatte damals zugesichert, die Kosten für die freiwilligen Coronatests in der Woche nach dem Ausbruchsgeschehen zu übernehmen. Am Donnerstag gab der Konzern bekannt, sich an die Zusage gehalten zu haben – und zwar auch für die Tests in der Folgezeit: Das Unternehmen habe jetzt 1,8 Millionen Euro an den Kreis Gütersloh gezahlt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7897849?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7897849?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker