Sonderveröffentlichung

Wirtschaft
Zeit Zuhause

Natürlich sitzt der Schock allen in den Knochen, den Corona für uns bedeutet. Plötzlich ist so vieles aufgrund der Pandemie nicht mehr möglich und zudem wird dringend dazu geraten, sich nur, wenn es nötig ist, draußen aufzuhalten. Was zunächst nach etwas Bedrückendem klingen mag, kann eine echte Chance sein!

Dienstag, 12.05.2020, 05:00 Uhr aktualisiert: 12.05.2020, 10:09 Uhr
Foto: colourbox.de

Sie wollten sicher schon länger den Keller oder Dachboden aufräumen, das dicke Buch zu Ende lesen oder den Rock kürzen etc. Aber die Zeit dafür war im Alltag nie so recht vorhanden. Nun ist sie da, wenn man so will, in rauen Mengen. Das heißt, dass vieles, was liegen geblieben war, nun endlich erledigt werden kann. Nun, nach ca. zwei oder drei Wochen, setzt so etwas wie eine Leere ein: Was ist noch zu tun, was macht mir Spaß, was bringt mich weiter? Nutzen Sie diese Zeit als eine Art geschenkte Zeit, und fangen Sie mit neuen Erfahrungen an. Erweitern Sie Ihr Wissen und nutzen Sie diesen "Shutdown", der keineswegs einen Shutdown für Ihr Gehirn bedeutet.

Wie kriegt man nur den Tag herum?

Dass es sinnvoll ist, eine Struktur im Tag zu haben, haben Sie sicher schon bemerkt. Sonst haben Sie Vorgaben, die der Alltag im Büro, an der Schule oder im Außendienst diktiert. Sie haben Ihre festen Abläufe, und Sie haben selten "Leerlauf "- zu selten, finden Sie vielleicht. Nun ist sie da, all die Zeit, die Sie mit sinnvollen Inhalten füllen können. Den "Tag herum zu kriegen", das kann sehr vergnüglich und Gewnn bringend sein - und ist zudem komplett selbst bestimmt! Wenn Sie sich nun öfter mit einem vagen Gefühl von "Wie bekomme ich die Zeit bis zum Abend herum? wieder finden, sollten Sie das nicht als unangenehm wahrnehmen. Sie haben jetzt die Chance, um zum Beispiel in Ruhe den wunderbaren Geschichten zu lauschen, die auf den Hörbüchern zu vernehmen sind. Ihr früherer Lieblingsroman, der Ihnen von einem bekannten Schauspieler zu Gehör gebracht wird, der seine Stimme wunderbar modulieren kann: Das hat doch was! Tauchen Sie ein in die Welt von Captain Cook oder gehen Sie in Gedanken mit an Bord der Bounty. 

Musik, Musik, - eine schöne Art, den Tag zu gestalten

Selbst wenn Sie selber kein Instrument spielen, ist Musik ganz sicher auch etwas, das Sie erfreut und bewegt. Nun, da das Corona Virus uns zum Innehalten zwingt, können Sie Neues aus der Welt der Musik entdecken oder Altbekanntes wieder entdecken. Gitarrenklänge, Chansons, ein Trip in die Sixties oder Beethovens Neunte: Sie hören sozusagen mit neuem Ohren und Musik wird zu einem Begleiter dieser Zeit im Ausnahmezustand. Musik ist kein schlechter Begleiter!

Podcasts, Streaming Dienste - die Auswahl ist da!

Vielleicht haben Sie auch schon länger mit dem Gedanken gespielt, einen Streaming Dienst wie  fyeo in Anspruch zu nehmen. Dann könnte solch ein Dienst als Neuentdeckung eine gute Idee sein. Bunt wird Ihre Welt auf jeden Fall, Sie können Neues erfahren, Sie können mentale Reisen antreten, Sie können mit den Helden mitfiebern. Und wer weiß, ob nicht auch die Anregung für ein neues Hobby oder ein Reiseziel dabei heraus kommt? Eins ist sicher: Eines Tages in naher Zukunft werden Sie auch wieder die Welt draußen erobern können. Stimmen Sie sich jetzt schon in Ihrem häuslichen "Corona Kokon" darauf ein. Diese Zeit hat etwas Besonderes, wie Sie feststellen werden. Verbringen Sie sie bewusst und mit Gewinn!

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7405575?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
„Big Brother Award“ für Tesla
Cockpit eines Tesla S: Der US-Konzern erhält den Big Brother-Award, weil der Autobauer reichlich Daten über seine Fahrer sammelt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker