Börse in Frankfurt
Dax fällt auf tiefsten Stand seit Ende März

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist nach den zuletzt heftigen Rückschlägen unter Druck geblieben. Der deutsche Leitindex schloss am Dienstag 0,78 Prozent tiefer bei 11.567,96 Punkten und sackte damit auf den tiefsten Stand seit Ende März ab.

Dienstag, 06.08.2019, 17:56 Uhr aktualisiert: 06.08.2019, 17:58 Uhr
Der Dax ist der wichtigste deutsche Aktienindex. Foto: Frank Rumpenhorst

Bereits am Freitag und zu Wochenbeginn hatte der Handelsstreit zwischen den USA und China die Kurse auf Talfahrt geschickt. Der MDax, der die Aktien mittelgroßer deutscher Unternehmen repräsentiert, gab am Dienstag um 0,38 Prozent auf 24.943,79 Zähler nach.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6830699?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
Gerhard Weber ist tot
Moderunternehmer Gerhard „Gerry“ Weber ist in der Nacht vom 23. auf den 24. September verstorben. Foto: Hans-Werner Buescher
Nachrichten-Ticker