Nach Schulen könnten in NRW auch für die Kleinen Corona-Tests folgen
Land prüft Spucktests für Kitas

Bielefeld/Düsseldorf (WB) -

Nach der Testpflicht in Schulen in NRW könnten sich künftig auch die Jungen und Mädchen in den Kindertagesstätten (Kitas) regelmäßig auf Corona selbst testen. Von Oliver Horst
Dienstag, 06.04.2021, 03:50 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 06.04.2021, 03:50 Uhr
Blick auf die Utensilien für einen einfachen Corona-Schnelltest. hier ein Spucktest. Foto: imago
Das zuständige Familienministerium prüft dabei den Einsatz von kindgerechten Spucktests. Bislang hätten sich Wissenschaftler skeptisch über den flächendeckenden Einsatz der zurzeit massentauglich verfügbaren, zertifizierten Tests bei Kindern in der Kindertagesbetreuung geäußert. „Hier gibt es jedoch fortlaufend neue Entwicklungen. Dazu gehören auch die Spucktests“, teilt das Ministerium mit. Wie mögliche Tests in der Kindertagesbetreuung „in den kommenden Wochen eingesetzt werden können“, werde gemeinsam mit allen beteiligten Akteuren abgestimmt. „Wir stehen zudem im direkten Austausch mit Pilot-Projekten zu Tests bei Kindern und mit dem Bundesministerium“, erklärt das Ministerium. Zunächst bleibe die Kindertagesbetreuung auch nach den Osterferien im eingeschränkten Regelbetrieb.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7902136?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2616245%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7902136?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2616245%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker