Migration Bis zu 10 000 neue Flüchtlinge erwartet

München (dpa) - Die Regierung von Oberbayern rechnet für diesen Montag mit bis zu 10 000 neuen Flüchtlingen.

Von dpa
«Wir sind hier sehr am Anschlag», sagt der bayrische Regierungspräsident Christoph Hillenbrand.
«Wir sind hier sehr am Anschlag», sagt der bayrische Regierungspräsident Christoph Hillenbrand. Foto: Sven Hoppe

Allein am Vormittag und Mittag seien drei Sonderzüge aus Österreich mit 2100 Menschen geplant, sagte Regierungspräsident Christoph Hillenbrand am Morgen auf dem Münchner Hauptbahnhof. Er hoffe, dass einige Züge an München vorbei direkt in andere Bundesländer geleitet werden. «Wir sind hier sehr am Anschlag.»

Nötig seien auch bessere, grenzüberschreitende Informationen. Etwa zwei Drittel der in den vergangenen Tagen angekommenen Flüchtlinge seien bisher in Bayern untergebracht, sagte Hillenbrand.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.