Migration Tschechischer Minister: Sonderzüge für Syrer nach Deutschland

Prag (dpa) - Der tschechische Innenminister Milan Chovanec hat vorgeschlagen, syrische Flüchtlinge mit Sonderzügen aus Ungarn nach Deutschland zu bringen.

Von dpa

«Wir würden die Züge durchfahren lassen, ohne die Personalien der Migranten zu kontrollieren», teilte der Sozialdemokrat in Prag nach einem Treffen mit seinem slowakischen Kollegen Robert Kalinak mit. Voraussetzung sei, dass sich Deutschland und Ungarn auf einen solchen «Flüchtlingskorridor» verständigten. Die kürzeste Bahnverbindung zwischen Budapest und Berlin führt über Bratislava und Prag.

Unklar blieb zunächst, ob der Vorstoß des Innenministers mit Prags Regierungschef Bohuslav Sobotka abgestimmt war oder es sich um einen Alleingang handelte. Der Vorschlag weckt Erinnerungen an die Sonderzüge, die DDR-Flüchtlinge im Wendejahr 1989 aus Prag über DDR-Territorium in die Bundesrepublik brachten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.