Migration Polizei Rosenheim kontrolliert keine Flüchtlingszüge mehr

Rosenheim (dpa) - Wegen der sich verschärfenden Flüchtlingskrise kontrolliert die Bundespolizei in Rosenheim vorerst keine dort ankommenden Züge mehr. «Wir haben 350 Flüchtlinge auf unserer Dienststelle», sagte Polizeisprecher Rainer Scharf auf Anfrage.

Von dpa
Ezra Brhane aus Eritrea lächelt, als er von einem Bundespolizisten durchsucht wird. Mittlerweile kontrolliert die Bundespolizei in Rosenheim vorerst keine dort ankommenden Züge mehr.
Ezra Brhane aus Eritrea lächelt, als er von einem Bundespolizisten durchsucht wird. Mittlerweile kontrolliert die Bundespolizei in Rosenheim vorerst keine dort ankommenden Züge mehr. Foto: Nicolas Armer

Die Beamten seien mit der Versorgung und Registrierung der Asylbewerber vor deren Weiterreise in die Münchner Erstaufnahmestelle vollständig ausgelastet. «Wir können die Menschen nicht übereinanderlegen.» Die Turnhalle der Inspektion sei voll belegt.

Scharf wollte aber nicht ausschließen, dass zu einem späteren Zeitpunkt doch wieder Züge kontrolliert werden. Rosenheim liegt auf der Bahnstrecke Budapest-Wien-München.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.