Migration Flüchtlingsdrama an der mazedonischen Grenze

Skopje/Rom/Heidenau (dpa) - Hunderte Migranten durchbrechen den Stacheldraht an der Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien. Tausende Flüchtlinge geraten im Mittelmeer in Seenot. Und in Deutschland nehmen gewalttätige Proteste gegen die Unterbringung von Flüchtlingen zu. Nach den Ausschreitungen im sächsischen Heidenau stehen erneut ausländerfeindliche Demonstranten vor einer Notunterkunft für Flüchtlinge.

Von dpa
Mit aller Härte gehen mazedonische Grenzschützer gegen Flüchtlinge vor.
Mit aller Härte gehen mazedonische Grenzschützer gegen Flüchtlinge vor. Foto: Georgi Licovski

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.