Konstantin Achinger und Johannes Winkel sind jetzt die Landeschefs
Jusos und Junge Union in NRW haben neue Vorsitzende

Bielefeld/Köln (dpa). Der Student Konstantin Achinger ist neuer Juso-Vorsitzender in Nordrhein-Westfalen. Von den 128 Delegierten der Landeskonferenz der NRW-Jusos stimmten am Samstag in Bielefeld 82 Prozent für den 25-Jährigen aus Münster, wie ein Sprecher mitteilte. Das Nachsehen hatte Mitbewerber Marvin Buchecker aus Reken.

Samstag, 03.10.2020, 21:28 Uhr aktualisiert: 03.10.2020, 22:24 Uhr
Bielefeld: Konstantin Achinger (SPD), neuer Landesvorsitzer der NRW-Jusos, spricht auf der Landeskonferenz der nordrhein-westfälischen Jusos in der Stadthalle zu den Delegierten. Foto: Jonas Güttler/dpa

In Köln wurde der 28 Jahre alte Jurist Johannes Winkel mit 99 Prozent der Stimmen zum neuen Vorsitzenden der Jungen Union (JU) NRW gewählt. Er hatte keinen Gegenkandidaten. Der bisherige Landesvorsitzende Florian Braun hatte sich nach sechs Jahren entschieden, nicht erneut für den Landesvorsitz zu kandidieren. „Das wichtigste Thema für eine Jugendorganisation muss das Thema Bildung sein“, sagte Winkel. „Wir brauchen hier Investitionen in Forschung und Entwicklung, also in die Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Denn nur so werden wir auch in den nächsten Jahrzehnten innovative Produkte made in Germany entwickeln.“

Köln: Johannes Winkel, neu gewählter Landesvorsitzender der Jungen Union, spricht auf dem NRW-Tag der Jungen Union.

Köln: Johannes Winkel, neu gewählter Landesvorsitzender der Jungen Union, spricht auf dem NRW-Tag der Jungen Union. Foto: Federico Gambarini/dpa

Vorgängerin Jessica Rosenthal will Bundesvorsitzende werden

Achinger löst bei den Jusos Jessica Rosenthal (27) ab. Sie war nicht mehr zur Wahl angetreten, weil sie für den Bundesvorsitz kandidieren will. Achinger war zuvor schon Stellvertreter Rosenthals. Seine Amtszeit beträgt zwei Jahre. „Ich trete an, um mit Euch die CDU auf die Oppositionsbank zu schicken und dafür zu sorgen, dass die SPD wieder linke Koalitionen anführt - im Bund und erst recht in Nordrhein-Westfalen“, hatte Achinger in seiner schriftlichen Vorstellung geschrieben. Die „Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialisten und Jungsozialistinnen“ (Jusos) ist die Jugendorganisation der SPD. Der Landesverband Nordrhein-Westfalen hat nach eigenen Angaben rund 15.000 Mitglieder.

Bielefeld: Jessica Rosenthal (SPD), bisherige Landesvorsitzende der NRW-Jusos und Kandidatin für den Bundesvorsitz der Jusos, lächelt auf der Landeskonferenz der nordrhein-westfälischen Jusos in der Stadthalle für ein Porträt.

Bielefeld: Jessica Rosenthal (SPD), bisherige Landesvorsitzende der NRW-Jusos und Kandidatin für den Bundesvorsitz der Jusos, lächelt auf der Landeskonferenz der nordrhein-westfälischen Jusos in der Stadthalle für ein Porträt. Foto: Jonas Güttler/dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7615563?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198335%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker