Nachrichtenüberblick dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Trump hält sich Wahlkampf als unabhängiger Kandidat offen

Von dpa

Cleveland (dpa) - Der milliardenschwere US-Unternehmer Donald Trump hält sich ein Rennen ums Weiße Haus als unabhängiger Kandidat offen. Das stellte er bei der ersten TV-Debatte der zehn republikanischen Spitzenkandidaten in Cleveland klar. Ein Wahlkampf Trumps als unabhängiger, dritter Kandidat bereitet den Republikanern Sorge: Da bei einer knappen Wahl jede Stimme aus dem konservativen Lager zählt, könnte eine Kandidatur Trumps letztlich zu einem Sieg der Demokraten führen, bei denen derzeit Hillary Clinton das Rennen anführt.

Range verteidigt seine Attacken gegen Maas

Berlin (dpa) - Der gefeuerte Generalbundesanwalt Harald Range hat seine Attacken gegen Justizminister Heiko Maas verteidigt. Der «FAZ» sagte Range, er habe nicht wie ein geprügelter Hund vom Hof schleichen wollen - auch, um sich nicht strafbar zu machen. Man könne nicht einfach ein Beweismittel austauschen, fügte er mit Blick auf ein Gutachten hinzu, das Maas gestoppt hatte. Darin war ein externer Fachmann zu dem Schluss gekommen, dass es sich bei Veröffentlichungen auf Netzpolitik.org um den Verrat von Staatsgeheimnissen handelt.

Norwegens junge Sozialdemokraten erobern Utøya zurück

Utøya (dpa) – Mit einer Rekordzahl von 1000 Teilnehmern nimmt die Jugendorganisation der norwegischen Arbeiterpartei heute die Insel Utøya wieder in Besitz. Vier Jahre, nachdem der Terrorist Anders Behring Breivik dort 69 überwiegend junge Menschen getötet hatte, findet erstmals wieder ein Sommerlager auf der Insel statt. Der AUF-Vorsitzende Mani Hussiani sagte, ein dunkles Ereignis dürfe nicht die helle Vorgeschichte überschatten. Die AUF veranstaltet seit 1950 Jugendcamps auf der Insel.

Zehn Tote und mehr als 120 Verletzte bei Attentat in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Autobombenanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am frühen Morgen mindestens zehn Menschen getötet worden. Wie Kabuls Polizeichef Abdul Rahman Rahimi der Deutschen Presse-Agentur sagte, wurden 128 Menschen verletzt. Die Detonation sei in der ganzen Stadt zu hören gewesen. Der Sprengsatz sei in einem Lastwagen versteckt gewesen. Mit dem Attentat sollten offensichtlich sehr viele Menschen getötet oder verletzt werden, erklärte Rahimi. Viele der Opfer seien Frauen und Kinder.

Grünen-Politiker regt Prämie bei Flüchtlingsunterbringung an

Berlin (dpa) - Der Grünen-Politiker Dieter Janecek hat eine staatliche Prämie für Privatleute angeregt, die bei sich zu Hause Flüchtlinge beherbergen. Das würde insbesondere überforderte Kommunen schnell und wirksam entlasten, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion der «Huffington Post». Janecek schlägt 20 Euro am Tag vor – für maximal drei Monate. Wenn Flüchtlinge darüber hinaus in einer Privatunterkunft bleiben, sollte der Staat nach seinen Vorstellungen 100 Euro im Monat zahlen.

Im Jemen entführte Französin befreit

Paris (dpa) - Eine im Februar im Jemen entführte Französin ist befreit. Isabelle Prime befinde sich im Schutz französischer Einheiten, teilte der Élysée-Palast in Paris mit. Sie werde in den kommenden Stunden nach Frankreich zurückkehren. Die 30 Jahre alte Prime, die für eine US-Firma an einem Weltbank-Projekt gearbeitet hatte, und ihre jemenitische Übersetzerin waren Ende Februar in Jemens Hauptstadt Sanaa verschleppt worden. Die Stadt wird von den schiitischen Huthi-Rebellen beherrscht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.