Leute
US-Regisseur Spike Lee feiert Prince mit Straßenfest

New York (dpa) - US-Regisseur Spike Lee (59) hat den gestorbenen Musiker Prince mit einer spontanen Straßenparty in New York gefeiert. 

Freitag, 22.04.2016, 07:34 Uhr aktualisiert: 22.04.2016, 07:40 Uhr
«Ich verrmisse meinen Bruder», twitterte Regisseur Spike Lee. Foto: Ralf Hirschberger

«Wir sind alle fassungslos über seinen plötzlichen Tod, aber er ist hier bei uns in spiritueller Form», sagte Lee am Donnerstagabend (Ortszeit) dem TV-Sender CNN . «Wir lieben ihn.» 

Der Filmemacher (« Malcolm X »), der mit Prince für einen Kurzfilm zusammengearbeitet hatte, trug bei der Feier im Stadtteil Brooklyn einen lilafarbenen Pullover - in Anlehnung an den Prince-Hit «Purple Rain».

Mehr als 5000 Menschen seien seinem Aufruf zu der Gedenkparty in sozialen Netzwerken gefolgt, sagte Lee. Videos im Internet zeigen, wie die Prince-Fans zu Hits wie «Let's Go Crazy» tanzten und sangen. Der US-Musiker war am Donnerstag im Alter von 57 Jahren unerwartet gestorben. Die Todesursache wird noch untersucht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3948825?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198348%2F
Bauen für die Nach-Corona-Zeit
Höffner wird am 30. Juli das neue Möbelhaus in Paderborn eröffnen. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker