Kriminalität
Illegale Zigarettenfabrik in Lettland ausgehoben

Riga (dpa) - In Lettland ist der Polizei ein Schlag gegen den internationalen Zigarettenschmuggel gelungen. Bei einer Razzia nahe der Stadt Jelgava - gut 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Riga - wurde eine illegale Zigarettenfabrik ausgehoben. Dabei seien professionelle Ausrüstung, rund 7,4 Millionen Zigaretten ohne Steuerzeichen und etwa 20 Tonnen Tabakrohware beschlagnahmt worden, teilten die lettischen Behörden mit. Die Ware war nach Einschätzung der Ermittler für ausländische Märkte bestimmt. Elf Tatverdächtige wurden festgenommen.

Freitag, 07.02.2020, 14:59 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245119?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Unbekannte setzen Puppe aufs Gleis
Eine Puppe haben Unbekannte in Marsberg auf die Bahngleise gesetzt. Ein Zug der Linie RE17, die von Warburg nach Meschede fährt, überrollte die Puppe.
Nachrichten-Ticker