Bundesregierung
Libyenkonflikt: Deutschland und Südafrika suchen Lösungen

Pretoria (dpa) - Deutschland und Südafrika wollen bei der Suche nach Lösungen für die Konflikte im Bürgerkriegsland Libyen eng zusammenarbeiten. Kanzlerin Angela Merkel erklärte in der Hauptstadt Pretoria, die Afrikaner müssten in den Prozeß mit eingebunden werden: «Ohne den afrikanischen Sachverstand werden wir das gar nicht lösen können.» Eine Beilegung des Konfliktes habe eine hohe Bedeutung für Europa und Afrika. «Ich mache mir da keine Illusion, das wird sehr lange dauern», betonte die Kanzlerin.

Donnerstag, 06.02.2020, 12:47 Uhr aktualisiert: 06.02.2020, 12:50 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7242713?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker