Fußball
DFB ermittelt nach Vorwurf rassistischer Beleidigungen

Gelsenkirchen (dpa) - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat nach dem Vorwurf rassistischer Beleidigungen gegen den Berliner Jordan Torunarigha im Pokalspiel auf Schalke Ermittlungen eingeleitet. Hertha BSC und Torunarigha wurden zu einer Stellungnahme aufgefordert, wie der DFB bestätigte. Der Abwehrspieler war bei der 2:3-Niederlage der Berliner nach Verlängerung beim FC Schalke 04 von Zuschauern rassistisch beleidigt worden.

Mittwoch, 05.02.2020, 14:57 Uhr aktualisiert: 05.02.2020, 15:00 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7240820?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Corona-Beschlüsse: Ein wenig Lockerung zwischen den Jahren
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt im Bundestag eine Regierungserklärung zur Bewältigung der Corona-Pandemie ab.
Nachrichten-Ticker