Flugzeugbau
Airbus stoppt vorläufig Endmontage in China

Tianjin (dpa) - Der Flugzeugbauer Airbus hat in Reaktion auf den Coronavirus den Bau von Passagierflugzeugen in China gestoppt. Die A320-Endmontagelinie im Airbus-Werk Tianjin sei geschlossen, teilte der Luftfahrt- und Rüstungskonzern in Toulouse mit. Wo es machbar sei, ermögliche man den Mitarbeitern, per Computer von zu Hause aus zu arbeiten. Ziel sei, dass die Beschäftigten nicht zu den Airbus-Standorten fahren müssten. Die von Chinas Behörden verhängten Reisebeschränkungen behindern die Abläufe bei Airbus.

Mittwoch, 05.02.2020, 09:39 Uhr aktualisiert: 05.02.2020, 09:42 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7240204?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
In Bielefeld wird wenig kontrolliert
Einhaltung der Corona-Regeln: Große Unterschiede bei Bußgeldern der Städte in NRW: In Bielefeld wird wenig kontrolliert
Nachrichten-Ticker