Migration
Polizei räumt letztes Migrantencamp im Norden von Paris

Paris (dpa) - Die französische Polizei hat das letzte Migrantencamp im Nordosten von Paris geräumt. Die Mission an der Porte de la Villette sei beendet, teilte die Pariser Polizeipräfektur am Morgen mit. Das Camp habe die Sicherheit der Menschen, sowohl der Migranten als auch der Anwohner, gefährdet. Erst in der vergangenen Woche hatten die Behörden ein riesiges Camp rund um die Autobahnauffahrt an der Porte d'Aubervilliers mit mehr als 1400 Migrantinnen und Migranten geräumt.

Dienstag, 04.02.2020, 09:42 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 09:44 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7237981?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
SEK-Einsatz in Bad Oeynhausen
Für einen Polizeieinsatz, auch mit Beamten eines SEK, ist das Restaurant „New Orleans“ in der Bad Oeynhausener Innenstadt weiträumig mit Flatterband abgesperrt. Foto: Christian Müller
Nachrichten-Ticker