Elektronik
Sony hebt Jahresprognose an - Nachfrage nach Bildsensoren

Tokio (dpa) - Der japanische Elektronikkonzern Sony hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Der Nettogewinn dürfte sich dank einer robusten Nachfrage nach Bildsensoren unter anderem für Smartphones zum 31. März auf fast fünf Milliarden Euro belaufen, teilte der Konzern mit. Der Konzern geht davon aus, dass die Nachfrage nach seinen Bildsensoren stark genug ist, Absatzeinbußen bei Spielesoftware, Fernsehern und Digitalkameras wettzumachen.

Dienstag, 04.02.2020, 08:42 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 08:44 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7237905?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Arminia drohen weitere Geisterspiele
Spiel vor leeren Rängen: Arminias Stürmer Fabian Klos (links) und Münchens David Alaba. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker