Gesundheit
Ermittlungsverfahren gegen Sanofi wegen Epilepsie-Medikament

Paris (dpa) - Frankreichs Justiz hat gegen Sanofi wegen des umstrittenen Epilepsie-Medikaments Depakine ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das gab der französische Pharmakonzern bekannt. Das Verfahren werde eine Gelegenheit sein, nachzuweisen, dass man der Informations- und Transparenzpflicht nachgekommen sei, hieß es in einer Mitteilung. Laut der Nachrichtenagentur AFP wird gegen Sanofi wegen fahrlässiger Körperverletzung und schwerer Täuschung ermittelt. Depakine hilft Epileptikern bei Krämpfen, kann bei Neugeborenen aber zu Schäden führen.

Dienstag, 04.02.2020, 00:46 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 05:00 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7237575?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker