Steuern
Merkel: Werden weiter über Steuer auf Aktienkäufe verhandeln

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will trotz internationalen Widerstands auf europäischer Ebene weiter über eine Steuer auf Aktienkäufe verhandeln. «Wir können natürlich weiter reden», sagte sie nach einem Treffen mit dem österreichischen Kanzler Sebastian Kurz in Berlin. «Es darf nur nicht so sein, dass mit einer Veränderung dann gleich fünf andere Länder wieder abspringen.» Kurz lehnt das von Finanzminister Olaf Scholz vorgeschlagene Modell ab, weil damit bestimmte spekulative Finanzgeschäfte von den Steuer ausgenommen werden.

Montag, 03.02.2020, 14:55 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 14:58 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7236645?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker