Nato
Nato verurteilt Irans Vergeltungsangriff

Brüssel (dpa) - Die Nato hat den Vergeltungsakt des Irans gegen die USA verurteilt. Das Bündnis rufe den Iran dazu auf, von weiterer Gewalt abzusehen, twitterte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Ein Nato-Beamter sagte der dpa, dass Nato-Erkenntnissen zufolge keine Mitglieder der Ausbildungsmission im Irak unter den Verletzten sind. Man treffe alle Vorsichtsmaßnahmen, um die eigenen Leute zu schützen. Die Lage in der Region ist angespannt, seitdem die USA den iranischen Top-General Ghassem Soleimani getötet hatten. Als Vergeltung griff der Iran in der Nacht vom US-Militär genutzte Stützpunkte im Irak an.

Mittwoch, 08.01.2020, 14:04 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 14:08 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7178573?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Die Evakuierung läuft
Nach dem Fund einer 250-Kilo-Fliegerbombe an der Husener Straße laufen die Evakuierungsmaßnahmen an. Entschärft werden soll die Bombe von Karl-Heinz Clemens aus Elsen (rechts) und Ralf Kuhlpeter aus Sande (links) vom Kampfmittelbeseitigungsdienst.
Nachrichten-Ticker