Luftverkehr
Flugzeug nahe Teheran abgestürzt - Womöglich deutsche Opfer

Teheran (dpa) - Eine ukrainische Passagiermaschine ist am Morgen in der Nähe des Imam-Chomeini-Flughafens der iranischen Hauptstadt Teheran abgestürzt. Nach Angaben der Hilfsorganisation iranischer Halbmond kamen alle 176 Insassen ums Leben. Nach ukrainischen Angaben sollen auch drei Deutsche an Bord gewesen sein. Das Auswärtige Amt bemüht sich um Aufklärung. Russischen Medien zufolge war die Maschine der Fluggesellschaft Ukraine International Airlines auf dem Weg von Teheran nach Kiew und stürzte kurz nach dem Start ab. Die iranische Luftfahrtbehörde führt den Crash auf einen technischen Defekt zurück.

Mittwoch, 08.01.2020, 11:02 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 11:04 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7178166?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Eine magische Botschaft für Max
Der siebenjährige Max, der an einem schnell wachsenden Hirntumor leidet, packt das Überraschungspaket der Ehrlich Brothers aus. „Die kennen sogar meinen Namen“, schwärmt er.
Nachrichten-Ticker