Bildung
Hunderttausende Ausländer an deutschen Hochschulen

Berlin (dpa) - An den Hochschulen sind im Wintersemester 2018/2019 mehr als 300 000 Ausländer als Studenten eingeschrieben gewesen. Außerdem arbeiteten 2018 fast 50 000 ausländische Wissenschaftler an deutschen Hochschulen. Das geht aus dem neuen Migrationsbericht der Bundesregierung hervor, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Deutschland werde für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende aus der ganzen Welt zunehmend attraktiv, sagte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek.

Mittwoch, 08.01.2020, 07:56 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 08:00 Uhr

Kommentare

Klaus Kämper  wrote: 08.01.2020 08:54
Gratis Uni
Ich finde es sehr positiv,dass viele Ausländer in Deutschland studieren.
Der Grund ist in der kostenlosen Ausbildung zu finden.
Es wäre interessant zu erfahren, wer denn auch hier später arbeitet.
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177872?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker