Unfälle
Viertes Todesopfer nach Unfall in Mittelfranken

Georgensgmünd (dpa) - Zwei Tage nach einem schweren Verkehrsunfall in Mittelfranken ist ein viertes Unfallopfer gestorben: Ein vierjähriges Mädchen erlag seinen Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Unfall bei Georgensgmünd waren zuvor schon die Mutter der Kleinen sowie später ihre beiden Geschwister ums Leben gekommen. Die Familie war am Sonntag auf einer Bundesstraße unterwegs, als der Transporter eines 19-Jährigen auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit dem Auto der Familie zusammenprallte.

Dienstag, 07.01.2020, 23:28 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 23:32 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177585?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Corona-Beschränkungen in Cloppenburg - München reißt Grenze
Eine Ärztin der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen hält in der Corona-Teststation für Urlaubsrückkehrer am Flughafen Dresden International einen Coronavirus-Test in den Händen.
Nachrichten-Ticker