Konflikte
Überraschender Besuch in Damaskus: Putin trifft Assad

Damaskus (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin hat erstmals die syrische Hauptstadt Damaskus besucht und dort Machthaber Baschar al-Assad getroffen. Die beiden Präsidenten hätten sich auf einem Kommandoposten des russischen Militärs getroffen, hieß es aus dem Kreml. Bei dem Gespräch sei es um die Lage in verschiedenen Regionen des Landes gegangen. Moskau ist im fast neunjährigen syrischen Bürgerkrieg neben dem Iran der wichtigste Unterstützer der Regierung. Mit Hilfe aus Moskau konnten Assad Anhänger mittlerweile wieder rund zwei Drittel des Landes unter Kontrolle fliegen.

Dienstag, 07.01.2020, 15:56 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 15:58 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7176643?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Eine magische Botschaft für Max
Der siebenjährige Max, der an einem schnell wachsenden Hirntumor leidet, packt das Überraschungspaket der Ehrlich Brothers aus. „Die kennen sogar meinen Namen“, schwärmt er.
Nachrichten-Ticker