Konflikte
Maas: Iran-Ankündigung zu Atomabkommen nicht hinnehmen

Brüssel (dpa) - Nach dem weiteren Rückzug des Irans aus dem Atomabkommen stellt Bundesaußenminister Heiko Maas Konsequenzen der beteiligten EU-Staaten in Aussicht. «Wir werden Ankündigungen, die Verpflichtungen nicht mehr einzuhalten in Teheran, auch nicht achselzuckend zur Kenntnis nehmen können», sagte Maas in Brüssel vor Gesprächen mit EU-Kollegen. Gleichzeitig hat das Auswärtige Amt seine Reisehinweise zum Iran aktualisiert und rät nach der Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani durch die USA: «Verschieben Sie nach Möglichkeit nicht erforderliche Reisen nach Iran»

Dienstag, 07.01.2020, 15:02 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 15:08 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7176542?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker