Extremismus
Hauptverdächtiger im Mordfall Lübcke will sich erneut äußern

Kassel (dpa) - Der Hauptverdächtige im Fall Lübcke will sich morgen erneut zu dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke äußern. Stephan E. wolle gegenüber Ermittlungsrichtern des Bundesgerichtshofs ausführliche Angaben zum Tathergang machen, erklärte sein Verteidiger Frank Hannig: «Der Beschuldigte hat mich als seinen Verteidiger gebeten, die Öffentlichkeit im Anschluss an diese Vernehmung über wesentliche Inhalte seiner Erklärung zu unterrichten.» Stephan E. soll Lübcke am 2. Juni getötet haben.

Dienstag, 07.01.2020, 13:44 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 13:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7176399?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ordnungsamts-Mitarbeiter beim Wildpinkeln erwischt
Zwei Männer, von denen einer eine Weste des Ordnungsamts trägt, klingeln und warten dann vor dem Haus. Als niemand öffnet, geht der Ordnungsamtsmitarbeiter an die Zypressenhecke und pinkelt. Die Videokamera des Hausbesitzers hat alles aufgezeichnet. Foto:
Nachrichten-Ticker