Börsen
Aktien New York: Iran-Sorgen nehmen zu, Kurssorgen schwinden

New York (dpa) - Den zunehmenden Spannungen zwischen den USA und dem Iran zum Trotz haben die US-Börsen ihre jüngsten Verluste gut verdaut. Der Leitindex Dow Jones Industrial beendete den Handel mit plus 0,24 Prozent auf 28 703,38 Punkten knapp unter seinem Tageshoch. Noch besser erholten sich die anderen Indizes: So rückte der marktbreite S&P 500 um 0,35 Prozent auf 3246,28 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 um 0,62 Prozent auf 8848,52 Punkte vor. Damit sind die jüngsten Rekorde wieder in Reichweite.

Montag, 06.01.2020, 22:39 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7175529?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ordnungsamts-Mitarbeiter beim Wildpinkeln erwischt
Zwei Männer, von denen einer eine Weste des Ordnungsamts trägt, klingeln und warten dann vor dem Haus. Als niemand öffnet, geht der Ordnungsamtsmitarbeiter an die Zypressenhecke und pinkelt. Die Videokamera des Hausbesitzers hat alles aufgezeichnet. Foto:
Nachrichten-Ticker