Luftverkehr
Gewerkschaft Ufo setzt im Streit mit Lufthansa auf Mediation

Frankfurt/Main (dpa) - Nach der jüngsten Streikrunde setzt die Flugbegleitergewerkschaft Ufo im Tarifkonflikt mit der Lufthansa vorerst wieder auf Gespräche. Nach dem Willen der Gewerkschaft soll bei einem Termin am 16. Januar eine umfassende Mediation zu verschiedenen Themen angestrebt werden. Solange eine solche Mediation läuft, will Ufo «in den kommenden Wochen (...) freiwillig auf Streiks verzichten», kündigte die Gewerkschaft in einer Mitteilung an ihre Mitglieder an. Lufthansa und Ufo streiten seit langem um Tariffragen, aber auch um die Anerkennung der Ufo als Gewerkschaft.

Montag, 06.01.2020, 10:58 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 11:00 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7173650?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Corona-Beschränkungen in Cloppenburg - München reißt Grenze
Eine Ärztin der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen hält in der Corona-Teststation für Urlaubsrückkehrer am Flughafen Dresden International einen Coronavirus-Test in den Händen.
Nachrichten-Ticker