Konflikte
Hunderttausende bei Trauerzeremonien für getöteten General

Teheran (dpa) - Hunderttausende Iraner haben in der Hauptstadt Teheran an der Trauerzeremonie für den bei einem US-Raketenangriff in Bagdad getöteten iranischen General Ghassem Soleimani teilgenommen. Am frühen Morgen gab es zunächst ein sogenanntes Leichengebet in der Universität Teheran, dem Tausende beiwohnten. Die Zeremonie wurde auf fast allen Fernsehkanälen des Landes live übertragen. Danach sollte Soleimanis Leiche zum Asadi-Platz im Westen Teherans transportiert werden. Die Regierung hat den Montag in Teheran zum Feiertag erklärt, damit alle Menschen an der Zeremonie teilnehmen können.

Montag, 06.01.2020, 06:51 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7173244?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
So geht das nicht weiter!
Hier wird kein Umsatz gemacht (Symbolbild).
Nachrichten-Ticker