Parteien
CSU will mehr sichere Herkunftsländer - Klausur in Seeon

Seeon (dpa) - Die CSU-Abgeordneten im Bundestag treffen sich heute zu ihrer traditionellen Jahresauftakt-Klausur im oberbayerischen Kloster Seeon. In mehreren bereits bekannt gewordenen Beschlusspapieren wird unter anderem ein neuer Anlauf vorgeschlagen, um die Zahl sicherer Herkunftsländer von Asylbewerbern auszuweiten. Zu der Klausur wird morgen Verteidigungsministerin und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer erwartet. Bereits heute will deren Vorgängerin und jetzige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen kommen.

Montag, 06.01.2020, 02:01 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 05:02 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7173080?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Eine magische Botschaft für Max
Der siebenjährige Max, der an einem schnell wachsenden Hirntumor leidet, packt das Überraschungspaket der Ehrlich Brothers aus. „Die kennen sogar meinen Namen“, schwärmt er.
Nachrichten-Ticker