Börsen
Dax knickt ein - US-Angriff treibt Anleger in die Flucht

Frankfurt/Main (dpa) - Eine zugespitzte geopolitische Lage im Nahen Osten hat den deutschen Aktienmarkt klar ins Minus befördert. Nach der Tötung eines iranischen Generals durch die US-Streitkräfte herrscht die Unsicherheit vor, ob es zu einer militärischen Eskalation in der Region kommen wird. Der Dax verlor in der Spitze 2 Prozent, konnte sich am Nachmittag aber über der Marke von 13 200 Punkten stabilisieren. Letztlich verlor der Dax 1,25 Prozent auf 13 219,14 Zähler. Der Eurokurs notierte bei 1,1174 US-Dollar.

Freitag, 03.01.2020, 18:16 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 18:18 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7169017?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Der neue „ALL“-Tag am Flughafen Paderborn
Das Parabelflugzeug Air Zero G startet vom Flughafen Paderborn aus. Mit gekonnten Flugmanövern bringt sie Wissenschaftler in die Schwerelosigkeit. Am heutigen Mittwoch, 23. September, findet der vorerst letze Parabelflug statt. Drei Piloten unter Leitung von Eric Delesalle steuern das fliegende Labor. Foto: Jörn Hannemann (Montage)
Nachrichten-Ticker