Konflikte
US-Botschaft im Irak ruft Amerikaner zur Ausreise auf

Bagdad (dpa) - Nach der Tötung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani in Iraks Hauptstadt Bagdad hat die dortige US-Botschaft ihre Staatsbürger zur sofortigen Ausreise aufgerufen. Von Reisen in den Irak sollte abgesehen werden, teilte Washingtons Vertretung mit. Auch die US-Botschaft solle gemieden werden. Ein US-Drohnenangriff hatte am Abend neben Soleimani auch den mit Teheran verbündeten irakischen Milizenführer Abu Mahdi al-Muhandis getötet. Der Iran und seine Partner in der Region drohten mit Vergeltung.

Freitag, 03.01.2020, 10:25 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7167620?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Teil-Lockdown wird bis in den Januar verlängert
Zusammengestellte Stühle stehen vor einem gastronomischen Betrieb in Potsdam.
Nachrichten-Ticker