Brände
Tausende fliehen vor Buschbränden in Australien

Canberra (dpa) - Im Südosten Australiens fliehen weiter Tausende Menschen vor den verheerenden Buschbränden. In den Bundesstaaten New South Wales und Victoria sollten mehr als ein halbes Dutzend Städte evakuiert werden, darunter beliebte Touristenorte. Es bildeten sich lange Staus, das Benzin wurde knapp. Die Polizei eskortierte die Autos aus den Feuergebieten. In der Küstenstadt Mallacoota brachte die Marine Menschen in Sicherheit, die sich an den Strand gerettet hatten. In Victoria gilt erstmals in der Geschichte des Bundesstaates der Notstand.

Freitag, 03.01.2020, 06:41 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 06:44 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7167376?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Auto gegen Bus: mehrere Verletzte bei Unfall
Den rettungskräften bietet sich ein Bild des Grauens: das Auto ist nur noch ein Wrack, auch der Bus ist schwer beschädigt. es gibt mehrere Verletzte. Foto: Michael Robrecht
Nachrichten-Ticker